Aufnahmegruppe Shamrockstraße

Neue Projekte

Am 01.12.2010 eröffnete das Ev. Kinderheim, auf der Shamrockstraße 62, in Herne, eine Aufnahmegruppe.
Die Aufnahmegruppe Shamrockstraße bietet 3 Plätze für Inobhutmaßnahmen sowie 4 Plätze für Aufnahmen und evt. Diagnostik.Oftmals besteht die Notwendigkeit, hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche in besonders gefährdeten Situationen zunächst kurzfristig unterzubringen und pädagogisch zu betreuen. Die Aufnahme von Kindern und Jugendlichen dient der Gefahrenabwehr und Erarbeitung geeigneter Problemlösungen.
Aus diesem Grund bietet die Aufnahmegruppe Shamrockstraße Schutz und Sicherheit für die anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Die Inobhutnahme ist eine sozialpädagogische Schutzmaßnahme. Diese in der Regel kurzfristige, vorläufige Unterbringung ist gekennzeichnet durch den Auftrag, das Wohl des Kindes oder Jugendlichen sicherzustellen, eine der individuellen Notlage angemessene Krisenintervention zu gewährleisten sowie die Kinder und Jugendlichen in ihrer gegenwärtigen Lage zu beraten und Möglichkeiten der Hilfe und Unterstützung aufzuzeigen.

Wohnprojekt in der Heimstraße eröffnet

Neue Projekte

Am 2.12 hat das neue Wohnprojekt für junge Männer in der Heimstraße eröffnet. 3 junge Männer leben hier in einer Doppelhaushälfte und werden sozialpädagogisch betreut.
 Das Wohnprojekt ist ein Angebot für junge Männer, die sich auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben befinden, jedoch noch erheblicher Hilfen, sowohl bei der sozialen als auch der lebenspraktischen Entwicklung, bedürfen. Ziel der Maßnahme ist die schrittweise Vorbereitung auf die Selbstständigkeit.
 
 Bereits seit Oktober waren die Jungen Männer an der Gestaltung ihres Lebensraums beteiligt und haben unter anderem gemeinsam mit der Intensivwohngruppe KommPass´ den Garten des Hauses hergerichtet.
 Die weitere Gestaltung der Innenräume wird in den kommenden Wochen zentraler Teil des Einlebens in die neue Umgebung sein.
 Das Abholen und Aufbauen einer großzügige Spende in Forn eines Billardtisches für den Freizeitkeller setzte hier bereits einen klaren Höhepunkt

Die Neue Apotheke spendet Kinogutscheine im Wert von 600 Euro

Die gute Tat

Im Namen der Kinder und Jugendlichen bedankt sich das Ev. Kinderheim Herne bei der Inhaberin Annegret Koglin und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Neuen Apotheke von der Bahnhofstr. 55 Herne für Kinogutscheine im Wert von 600 Euro. Die Gutscheine wurden von Frau Cordula Diderich im Namen der Apotheke an Herrn Rhein und Frau Plennis stellvertretend für die Kinder und Jugendlichen übergeben


 Auf dem Bild von links: Fr. Plennis (Heimleiterin) , Fr. Diderich ( Neue Apotheke), Hr. Rhein (Geschäftsführer)

Weihnachten im Schuhkarton

Die gute Tat

Eine Spendenaktion des Max-Born-Berufskolleg in Recklinghausen
Die Schülervertretung des Max Born Berufskolleg überreichte den Kindern des Ev. Kinderheims Herne eine Vielzahl von Geschenken, die stellvertretend für diese von Erziehungsleiter Herr Schmidt entgegengenommen wurden.
„Weihnachten im Schuhkarton“ hieß die Aktion, die sich die Schüler in einer Projektwoche ausgedacht und umgesetzt hatten. Schüler, Lehrer, Eltern und Geschäftsinhaber spendeten Geschenke, die in Schuhkartons verpackt werden sollten. Am Tag der offenen Tür wurden diese eingesammelt und kurz vor Weihnachten an soziale Einrichtungen verteilt.
Das Ev. Kinderheim Herne bedankt sich im Namen der Kinder für diese tolle Aktion.


Auf dem Foto: von Links nach Rechts: Claus Jordan, Andreas Motz, Tim Murawski, 
Nina Hoffmann (Schülervertretung) und Carsten Schmidt (Erziehungsleitung)

VFL- Bochum- Fanclub Block N spendet wieder für das Kinderheim

Die gute Tat

Seit mehr als 13 Jahren unterstützt der Herner VFL- Bochum- Fanclub „Block N“ das Ev. Kinderheim Herne großzügig mit Geld- und Sachspenden. So konnte Geschäftsführer Volker Rhein zum diesjährigen Weihnachtsfest stellvertretend für die Kinder und Jugendlichen u.a. zwei Fahrräder, einen Grill und vieles mehr entgegennehmen.

Auf dem Foto von rechts nach links: Ehrenvorsitzender Heinz Broska, Fan-Club Manager Klaus Broska, Volker Rhein Geschäftsführer vom Ev. Kinderheim, Peter Romanski von Zweirad Romanski

Basar brachte 1300 Euro für das Ev. Kinderheim

Die gute Tat

Die Bastelgruppe des KAB-Bonifatius in Herne veranstaltet jährlich einen Basar für einen guten Zweck. Dieses Jahr kamen 2000 Euro einschließlich Tombola zusammen. Die Kursleiterin Bärbel Pfeiffer überreichte dem Geschäftsführer des Ev. Kinderheims davon 1300 Euro, der Rest ging an die Pfarrkinder der Bonifatiusgemeinde. Eine kleine Auswahl der Artikel die verkauft wurden können Sie sehen, wenn Sie mit der Maus über das Foto fahren.
Zu der Bastelgruppe gehören 13 Frauen einschließlich der Kursleiterin:
Zehn der 13 Bastlerinnen nahmen bei der Spendenübergabe den Geschäftsführer des Ev. Kinderheims, Herrn Volker Rhein, in ihre Mitte. Vorn von links Thea Lempert, Gruppenleiterin Bärbel Pfeiffer, Gabriele Willenberg, stehend v. l. Gisela Zyber, Ingrid Friese, Luise Camus, Gabriele Walkenhorst, Mary Tiedemann, Christiane Krämer und Brigitte Kleinalstädt.
Lesen Sie auch den Artikel der WAZ vom 14.12.2010

UPS hilft dem Weihnachtsmann

Die gute Tat

In über 50 Städten und Gemeinden organisieren UPS Mitarbeiter an den Adventssamstagen in ehrenamtlicher Arbeit Spielzeugsammlungen, die lokalen Einrichtungen für Kinder zugute kommen. In Herne geschieht das an der Heinrichstr./Bahnhofstr./Neustr..
Vor Ort können kann man die Spendenaktion gut an dem typisch braunen UPS Zustellwagen erkennen. Für diejenigen, die nicht die Gelegenheit haben, Spielsachen  am Tag der Sammlung abzugeben, besteht zusätzlich die Möglichkeit, diese direkt bei den teilnehmenden UPS Niederlassungen abzugeben (Friedrich der Große 2 in Herne). 
Die Spielsachen sind für die Ev. Kinderheim Jugendhilfe Herne & Wanne-Eickel vorgesehen.

 

Weihnachtsbrief 2010

Weihnachtsbrief

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde unseres Hauses,
ein ereignisreiches Jahr 2010 neigt sich dem Ende zu und wir möchten dies zum Anlass nehmen, unsere Dankbarkeit für die von Ihnen geleistete Unterstützung unserer Arbeit zum Ausdruck zu bringen.Durch Ihr soziales Engagement ist es uns auch in diesem Jahr ermöglicht worden, den Kindern und Jugendlichen unserer Einrichtung ein starker Partner zu sein und ihnen neue Wege und Perspektiven für ihre Zukunft zu eröffnen…  mehr

Fernsehbeitrag von RTL-West am 4.11.2010 über “Stop and Go”

Presse

 

RTL West, montags bis freitags 18:00 - 18:30 Uhr

 

Wochenblatt Herne, vom 5.11.2010

Aktuelles Thema

Zu dick, um aufzustehen
 
Die meisten Menschen in Nordrhein-Westfalen sind übergewichtig. Fast 56 Prozent der Bevölkerung bringen zu viele Pfunde auf die Waage, teilte das Landesamt für Statistik in Düsseldorf kürzlich mit. 15 Prozent gelten sogar als fettleibig (adipös). Die meisten Dicken ermittelten die Statistiker mit 65 Prozent in Herne (wir berichteten). Dagegen möchte Ingrid Fischbach etwas tun.
Die CDU-Bundestagsabgeordnete … mehr


   Oben links koennen Sie unter Archiv gezielt nach aelteren Nachrichten suchen